Skip Navigation
 
   

Neuer Name bedeutet neue Perspektiven für die europäische Konferenz

Dieses Jahr änderte NAID, PRISM Internationalen und ARMA International den Namen ihrer gemeinsamen Jahrestagung auf „European Information Management Conference (Europäische Informationsmanagementkonferenz) ab.“

Die Abhaltung einer gemeinsamen Konferenz über die letzten vier Jahre ergab in vielerlei Hinsicht für NAID und PRISM viel Sinn. Beide Gruppen vertreten Informationsmanagement-Dienstleister und beide hatten begrenzten Erfolg bei der Durchführung von separaten Konferenzen in der Region. Es scheint, dass das Experiment funktioniert hat. Die gemeinsame Veranstaltung sorgte für höhere Besucherzahlen und mehr Bildungschancen.

Im vergangenen Jahr trat ARMA International der Partnerschaft bei. Im Gegensatz zu NAID und PRISM, die Daten-Management-Anbieter präsentieren, vertritt ARMA Praktiker. Somit wurde ein Maß an Komplexität hinzugefügt, um die Veranstaltung zu positionieren.

„Mit dieser Namensänderung beginnt ein neues Kapital hinsichtlich dieser Veranstaltung. Eines, dass diese attraktiver macht und für größere Besucherzahlen sorgen wird“, sagt der Vorsitzende von NAID-Europa, Yarom Ophir. „Unsere Studie ergab, dass es derzeit keine gesamteuropäische Konferenz gibt, die die Bedürfnisse von Aufzeichnungs-Managern erfüllt. Diese Veranstaltung wird diese Lücke abdecken.

Die europäische Informationsmanagement-Konferenz wird vom 5. bis 7. November in Brüssel stattfinden. Die Veranstaltungswebseite wird Ende August live gehen.