Skip Navigation
 
   

NAID-ANZ untersützt die Generalstaatswanwaltschaft von Australien

Bei seinem jüngsten Besuchin Down Under, welcher auch die erfolgreiche NAID-ANZ Konferenz 2013, die Veröffentlichung der NAID-ANZ Studie zu Entsorgungsgewohnheiten und zwei Präsentationen in Bezug auf lokale ASIS Internationale Landesverbände umfasste, traf Bob Johnson, Geschäftsführer von NAID mit Vertretern der Generalstaatsanwaltschaft des Landes zusammen. Johnsonwurde vom NAID-ANZ Vorsitzenden Tony Tanti begleitet.

Zweck desTreffens war, die globale Perspektive von NAID in Bezug auf sichere Vernichtungsstandards zu teilen, insbesondere in Bezug die NAID-Zertifizierung, die Beteiligung der Gesellschaft an der Entwicklung des Europäischen Praxis-Standards für sichere Vernichtungsverfahren, und den neuen DIN-Standard.

„Es warsehr produktiv, vor allem für ein erstes Treffen“, sagte Tanti. „Wir gingen mit dem Wissen nach Hause, dass sie es ernst mit dem Datenschutz und der Verbesserung der Standards meinen. Das Wichtigste ist, dass die Verbindung jetzt hergestellt ist und ein Dialog begonnen hat. "

Das Treffen endete mit einer Reihe von Folgeaktivitäten beider Parteien. Australien hat derzeit eine staatlich geförderte Sicherheitszertifizierung, bei welcher alle drei Jahre eine Prüfung geplant ist, beide Seiten vereinbarten, dass die Aktivitäten nicht darauf ausgelegt sein werden, eine wirksamere Überwachung der Branche zu gewährleisten.