Skip Navigation
 
   

Steigendes Interesse an Downstream-Data ist ein Zeichen der Zeit

Obwohl es ausschließlich für Dienstleistungsunternehmen der Datenvernichtungsbranche ausgelegt war, hatte niemand erwartet, dass der Vorstoß von NAID in den Bereich der Berufshaftpflichtversicherung von heute auf morgen zum Erfolg werden würde. Da die meisten NAID-Mitglieder nicht über einen solchen Versicherungsschutz verfügen, würde dies für sie zusätzliche Kosten darstellen.

„Erfolgreiche Geschäftsleute sind im Allgemeinen nicht an zusätzlichen Ausgaben interessiert, es sei denn diese sind gesetzlich erforderlich oder bringen eine gute Rendite“, sagte Tom Simpson, Vorstandsvorsitzender der Tochtergesellschaft Holding von NAID. „Da die Mitglieder jetzt feststellen, dass die Kunden den Versicherungsschutz möchten, wird ein neuer Marketingvorteil geschaffen und da kommt die Rendite mit ins Spiel.“

„Als ich erfahren habe, dass ich diesen effektiven Marktvorteil zum Preis von einem Satz neuer LKW-Reifen erhalten kann, war die Entscheidung ganz einfach“, sagte der ehemalige Vorsitzende von NAID, Scott Fasken. „Ich habe vor allem unterschätzt, wie wirkungsvoll dieser Vorteil sein würde.“

NAID veröffentlicht keine genauen Angaben über die Anzahl der ausgestellten Versicherungspolicen, aber in den letzten sechs Monaten wurden bereits genau so viele Policen ausgestellt, wie im gesamten Vorjahr.

Nach Angaben von Bob Johnson, Vorstandsvorsitzender von NAID, geht es dabei nicht nur um die steigende Zahl der Downstream-Policenbesitzer, sondern auch um die Qualität der Mitglieder, die diese erwerben.

„Wenn Sie sich anschauen welche Mitglieder einsteigen, dann handelt es sich um die angesehensten und wichtigsten Unternehmen der Branche“, sagte Johnson. „Das spricht Bände.“

Für mehr Informationen, besuchen Sie die Webseite zum Downstream-Data-Versicherungsschutz. Wenn Sie die einmaligen Möglichkeiten für Ihr Marketing persönlich erörtern möchten, dann senden Sie ein E-Mail an rjohnson@naidonline.org.