Skip Navigation
 
   

Die Social Media von NAID regen interessante Diskussionen an

NAID ist seit einiger Zeit auf verschiedenen Social Media-Plattformen aktiv, hat Inhalte erstellt und sinnvolle Diskussionen über Branchenthemen angeregt. In letzter Zeit hat NAID hat einen stetigen Anstieg der Online-Beteiligung und Interaktion erlebt, die den Fachleuten für sichere Datenvernichtung ermöglicht, von einander zu lernen und wichtige Informationen gemeinsam nutzen. Zum Beispiel gaben mehr als 20 Personen ihre Rückmeldungen zu Drop-off- und Walk-in Schredder-Dienstleistungen, nachdem Tom Adams die Frage in den NAID LinkedIn discussion group gestellt hatte. Der Großteil der Kommentare äußerte sich zugunsten der letztgenannten Arten von Dienstleistungen, so lange sie einen Übergang zu längerfristigen Geschäftslösungen bedeuten. 

Mitglieder und Verbraucher folgen NAID auch auf Twitter, Facebook und Pinterest-Seiten, um die aktuellsten Neuigkeiten über Identitätsdiebstahl, Verletzung der Datensicherheit, Dumpster Diving und Firmennachrichten zu erfahren. NAID stellt diese Informationen in einem leicht verdaulichen Format zur Verfügung - wie Links, Bilder, Fotos und Infografiken - die leicht auf anderen Social Media-Seiten und Webseiten geteilt werden können. Darüber hinaus bietet NAID ein14-tägiges Blog an, NAIDnotes, in dem Branchen-Experten und NAID-CEO, Bob Johnson, über Vertriebs- und Marketing-Tipps, Gesetzgebung, Fragen der NAID-Mitgliedschaft, Business, Bereinigung sowie Schreddern bloggen, und vieles mehr.  NAIDnotes ist zu einer Bibliothek von Ressourcen und Inhalten für NAID-Mitarbeiter, Mitglieder, Kunden, Verbrauchern und Verbraucherinnen geworden.

„Ich möchte sicherstellen, dass es eine gute Mischung von aktuellen News und Firmeninformationen auf allen Plattformen gibt, um sie zum Nutzen unserer Mitglieder und ihrer Kunden zu optimieren ", sagt NAID-Kommunikationsleiterin Kristina Carlberg. „Lassen Sie sich diese Ressourcen nicht entgehen und folgen Sie NAID online, um Ihre Arbeit zu erleichtern."